.

Der Lehrplan für das Fach Deutsch an Realschulen beinhaltet im Wesentlichen vier Teilbereiche: Aufsatz, Arbeit mit Texten, Grammatik und Rechtschreibung

In den Jahrgangsstufen fünf bis acht werden für gewöhnlich acht Leistungsnachweise gefordert, vier Schulaufgaben und vier Stegreifaufgaben. Dabei werden Schulaufgaben doppelt und Stegreifaufgaben jeweils einzeln gewertet. In den Jahrgangsstufen neun und zehn werden Schulaufgaben durch ein Projekt und durch die Abschlussprüfung ersetzt. Dazu kommen noch mündliche Noten in allen Klassen.

Besondere Vorhaben, wie z. B. Theaterbesuche, Lesewettbewerbe, Projekte…, werden von den jeweiligen Deutschlehrern klassenintern geplant und durchgeführt.

Lehrwerke an unserer Schule sind „Das Deutschbuch“ und „Deutschbuch Arbeitsheft“ vom Cornelsen-Verlag. Das Buch wird dabei von der Schule gestellt, während das Arbeitsheft von den Schülern gekauft werden muss. Als Arbeitsmittel werden in den unteren Jahrgangsstufen Hefte und in den höheren Jahrgangsstufen Schnellhefter gefordert. Duden für die Abschlussprüfung werden von der Schule gestellt. Den Schülern der fünften Jahrgangsstufe wird eine genaue Materialliste vor dem ersten Schultag zugesandt.

In jeder Jahrgangsstufe werden zusätzlich zwei Lektüren gelesen, die von den Schülern gekauft werden müssen.

Grundsätzlich wäre es sinnvoll, wenn die Schüler ab und zu einmal ein Buch lesen würden. Unsere Schülerbücherei hält dafür eine große Auswahl an Sach- und Jugendbüchern bereit, die kostenlos ausgeliehen werden können. Für die Jahrgangsstufen neun und zehn empfiehlt es sich, auch das Tagesgeschehen in Politik und Wirtschaft zu verfolgen, um Hintergrundwissen für mögliche Abschlussprüfungsthemen zu sammeln.

.